Rennmäuse fanden Asyl bei Polizist

Aktualisiert

Rennmäuse fanden Asyl bei Polizist

Eine herrenlose Papiertragtasche mit einer Schachtel samt Luftlöchern darin hat am Sonntag am Badischen Bahnhof die Grenzpolizei auf Trab gehalten.

Zum Vorschein kamen drei handzahme, erwachsene Wüstenrennmäuse. «Zwecks näherer Kontrolle wurden die etwas verängstigten Tiere in den Grenzpolizeiposten verbracht», so Polizeisprecher Klaus Mannhart. Da keine Hinweise über die Identität der Mäusebesitzer gefunden wurden und keine Käfige vorhanden waren, erhielten die Tiere vorübergehend Asyl bei einem Polizisten.

Deine Meinung