Rentnerinnen-Mord: Verdächtige in U-Haft
Aktualisiert

Rentnerinnen-Mord: Verdächtige in U-Haft

Im Fall der im Baselbiet erdrosselten 81-jährigen Frau ist gegen die hospitalisierte 32-jährige Tatverdächtige Untersuchungshaft angeordnet worden.

Die Haft sei bereits am vergangenen Montag verfügt worden, bestätigte Patrizia Krug vom Bezirksstatthalteramt Arlesheim einen Bericht der Zeitung «Blick» (Freitagsausgabe). Die Verhaftete ist die ehemalige Freundin des Enkels des Opfers. Sie wird der vorsätzlichen Tötung beschuldigt und hatte nach der Tat vom vergangenen 30. Dezember einen Selbstmordversuch unternommen. Es gebe keine Hinweise darauf, dass eine dritte Person am Tatort anwesend gewesen sei, sagte Krug. Eine erste Einvernahme der Tatverdächtigen im Spital musste aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen werden. Die 32-Jährige habe aber ausgesagt, sie könne sich nicht erinnern. Die Rentnerin war erdrosselt worden; die Tatverdächtige wurde nach dem Suizidversuch von Angehörigen aufgefunden und ins Spital gebracht. (dapd)

Deine Meinung