Aktualisiert 11.10.2005 20:25

Rentnerpaar starb – weil beide kein Handy hatten

Erst wurde die Frau tot aufgefunden – nun entdeckten Jäger auch die Leiche des vermissten Ehemannes. Fatal: Die beiden starben, weil sie keine Handys hatten.

Ein verlassener Opel Corsa und die tote Frau, doch vom Ehemann keine Spur: Dieser Fall am Stierenberg bei Grenchen gab der Polizei Rätsel auf. Am Samstag entdeckten Jäger nun auch die Leiche des Mannes. Jetzt kann der tragische Unfall rekonstruiert werden.

Nelly und Roger Guenin waren mit ihrem Auto auf einen Stein gefahren und hatten sich selbst «aufgebockt» – es ging weder vor noch zurück. «Sie hatten kein Handy dabei», sagt Peter Schluep von der Kapo Solothurn. «Jedenfalls haben wir keines gefunden.» Also musste der Mann zu Fuss Hilfe holen.

Da passierte es: Der 84-Jährige stürzte etwa 60 Meter einen Abhang hinunter. Nun wollte die 88-jährige Ehefrau Alarm schlagen. Da sie an Krücken ging, war sie nur sehr unsicher unterwegs. Auch sie stürzte in die Tiefe. «Die beiden Körper lagen etwa 300 Meter auseinander», so Schluep.

Philipp Probst

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.