Lieber Phil Geld: Reparatur durch Mieter veranlasst – wer zahlt?
Publiziert

Lieber Phil GeldReparatur durch Mieter veranlasst – wer zahlt?

Martin (25) beauftragte einen Fachmann, um das verstopfte WC zu reparieren, ohne seinen Vermieter zu informieren. Wer zahlt?

Eine verstopfte Toilette muss so schnell wie möglich repariert werden. (Bild: Universal Studios)

Eine verstopfte Toilette muss so schnell wie möglich repariert werden. (Bild: Universal Studios)

Lieber Phil Geld

Da mein WC eines Morgens verstopft war, habe ich umgehend einen Fachmann angerufen und gebeten, den Mangel zu beheben. Die Rechnung von 300 Franken habe ich dann meinem Vermieter zugesandt. Dieser weigert sich nun aber, die Rechnung zu begleichen, da ich ohne ihn vorgängig zu informieren einen Fachmann beigezogen habe. Muss ich nun tatsächlich für die Kosten aufkommen?

Lieber Martin

Fallen in der Wohnung Reparaturen an, die ein Mieter nicht selbst beseitigen kann, muss er den Vermieter, die Verwaltung oder den Hauswart vorgängig darüber in Kenntnis setzen und die Beseitigung des Mangels verlangen (Art. 257g OR). Dem Mieter ist es grundsätzlich nicht erlaubt, selbst einem Fachmann einen entsprechenden Auftrag zu erteilen.

Nur in Notsituationen, wenn sich eine Reparatur wegen Dringlichkeit geradezu aufdrängt, ist es einem Mieter erlaubt, einen Fachmann, ohne den Vermieter, die Verwaltung oder den Hauswart vorgängig zu informieren, beizuziehen. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn bei Wintereinbruch die Heizung defekt ist und der Vermieter nicht erreicht werden kann. Der Mieter kann sich diesfalls auf Art. 422 OR die sogenannte Geschäftsführung ohne Auftrag berufen.

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Reparatur erforderlich ist und sich auf das Nötigste beschränkt. Weiter müssen die angefallenen Reparaturkosten gerechtfertigt sein.

Lieber Martin: Bedenkenlos zum Hörer zu greifen und einen Fachmann mit der Behebung des Mangels zu beauftragen, ist also nicht zu empfehlen. Denn dann besteht das Risiko, dass der Vermieter die Zahlung – wie in deinem Fall – ablehnt oder der Mieter auf den Mehrkosten sitzen bleibt, hätte der Vermieter die Reparatur billiger ausführen lassen können. Der Mieterinnen- und Mieterverband empfiehlt daher wenn möglich auch in dringenden Fällen, vorgängig den Vermieter, die Verwaltung oder den Hauswart zu kontaktieren und erst dann zu handeln.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

(20 Minuten)

Deine Frage an Phil Geld

Nutze auch du unseren Ratgeberservice rund ums Geld und Rechtliches: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen und Recht. Beispielsweise: «Darf die Firma meinen Computer ausspionieren?» oder «Kann ich mir schon legal ein Tattoo stechen lassen?» Du kannst uns auch über Missstände ins Bild setzen und sagen, was dich besonders ärgert. Sende deine Frage an phil.geld@20minuten.ch oder verwende

dieses Formular (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf deine Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung