Solothurn: Restaurant-Einbrecher dingfest gemacht
Aktualisiert

SolothurnRestaurant-Einbrecher dingfest gemacht

Die Solothurner Polizei hat einem 31-jährigen Italiener mehrere Einbruchdiebstähle nachgewiesen.

Der mutmassliche Einbrecher erbeutete dabei mehrere tausend Franken. Zudem richtete der Schaden von rund 13 000 Franken an.

Verübt hatte er die Einbrüche zwischen Mitte April und Anfang Juli 2008 in Solothurn, Zuchwil, Luterbach und Derendingen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei hatte er es vor allem auf Restaurants, Tea Rooms und Klubhäuser abgesehen.

Mit dem gestohlenen Bargeld habe er Drogen beschafft und Lebensmittel gekauft, heisst es in der Mitteilung. Daneben habe er bei seinen Restaurant-Einbrüchen auch Zigaretten, Alkoholika und Esswaren mitlaufen lassen. Der notorische Einbrecher werde voraussichtlich in den vorzeitigen Strafvollzug übertreten. (sda)

Deine Meinung