Restaurant Thorenberg mit mysteriöser Brandserie

Aktualisiert

Restaurant Thorenberg mit mysteriöser Brandserie

Das Restaurant Thorenberg in Littau brannte gestern lichterloh. Pikant: Es war bereits das dritte Feuer im Restaurant innert eines halben Jahres.

Um 4.30 Uhr ging gestern Morgen bei der Polizei die Brandmeldung ein. «Nachdem wir bis frühmorgens an der Bar sassen, wollte ich schnell Gipfeli holen gehen», erinnert sich Karin Lustenberger, die Tochter des Wirtepaares. «Als ich zurückkam, sah ich den Rauch und hörte Hilferufe.»

14 Personen mussten aus dem brennenden Haustrakt gerettet werden, vier von ihnen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Neben dem alten, abgebrannten Hausteil erlitten der Hotelbau und der neue Teil des Restaurants Rauch- und Wasserschaden. Laut Kapo Luzern liegt der Schaden in Millionenhöhe. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Pikant: Wie aus Insiderkreisen gestern bekannt wurde, brannte es im Thorenberg bereits im April und noch einmal im September – ebenfalls aus noch ungeklärten Gründen. Damals konnten die Anwesenden die Brandherde jedoch selber löschen, wie ein Feuerwehrmann vor Ort bestätigt. Wie weiter zu hören war, sollen die beiden kleinen Feuer nichts mit dem gestrigen Grossbrand zu tun haben. Ob man von Brandstiftung ausgehe, wollte Wirt Max Lustenberger gestern nicht sagen: «Wir warten die Resultate der Branddetektive ab.»

Markus Fehlmann (sda)

Deine Meinung