Aktualisiert 02.10.2012 20:23

«Roadkill»

Restaurant tischt Reh auf, frisch überfahren

Ein chinesisches Restaurant in Kentucky musste schliessen. Ein Lebensmittelinspektor hatte in der Küche etwas eher Unappetitliches gefunden: ein totes Reh, frisch von der Autobahn.

von
gux

Das Chinarestaurant «Red Flower» in Williamsburg, Kentucky, wird seine Gäste so schnell nicht wiedersehen. Mitarbeiter des Lokals schleppten vor den Augen ihrer essenden Kundschaft einen Rehkadaver in einer Mülltonne in die Küche.

«Es war verstörend. Es gab eine Blutspur. Aus der Tonne ragten ein Huf und ein Bein heraus, und sie schleppten sie einfach in die Küche», sagte eine schockierte Kundin gegenüber der «Huffington Post».

Das Gesundheitsamt wurde alarmiert. Paul Lawson sagte gegenüber WTVR.com: «Als ich die Küche betrat, stolperte ich über das Verrückteste, das ich in meinem Job jemals gesehen habe.» Gemeint war das in den Müll gestopfte Reh. Das Tier sei bereits ausgenommen worden.

Der Sohn des Restaurantbesitzers gab zu, dass er das tote Reh auf der Interstate 5 entdeckt und von dort in die Restaurantküche gebracht habe. Dort sollte es ausgenommen und zubereitet werden. Der Restaurantbesitzer beteuerte, er habe das Wild für sich und seine Angestellten zubereiten wollen. Geglaubt hat ihm das keiner.

Nicht das erste Mal auf dem Teller?

«Die Betreiber des Lokals sagten, sie hätten nicht gewusst, dass so etwas illegal ist», sagt Lebensmittelinspektor Lawson. Er sei deswegen besorgt, dass dies nicht das erste Mal war, dass in diesem chinesischen Restaurant «Roadkill», auf der Autobahn überfahrenes Wild, auf den Teller kam. Solche Kadaver bergen immer auch ein Krankheitsrisiko wenn man sie berührt, geschweige denn isst. Dennoch ist es in einigen US-Staaten erlaubt, auf der Autobahn überfahrenes Wild einzusammeln und «für den Eigengebrauch» zu verwenden.

Das «Red Flower» darf seine Tore erst wieder öffnen, wenn es nachweislich alle Hygienestandards erfüllt. Ob es dann auch wieder auf Kunden hoffen darf, ist fraglich. «Ich werde nie wieder einen Fuss in dieses Restaurant setzen», so eine Kundin.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.