MaMa Kelly: Restaurant übertreibt es mit Millennial-Pink
Publiziert

MaMa KellyRestaurant übertreibt es mit Millennial-Pink

Gibt es zu viel Pink? Für das holländische Restaurant MaMa Kelly ist klar: Nein, gibt es nicht.

von
mst
1 / 8
Pink, so weit das Auge reicht: Willkommen im MaMa Kelly, einem Poulet- und Hummerrestaurant in Amsterdam.

Pink, so weit das Auge reicht: Willkommen im MaMa Kelly, einem Poulet- und Hummerrestaurant in Amsterdam.

Mama Kelly
Das ist aber nicht irgendein beliebiges Pink. Nein, Designer Rein Rambaldo hat sich für einen bestimmten Farbton entschieden.

Das ist aber nicht irgendein beliebiges Pink. Nein, Designer Rein Rambaldo hat sich für einen bestimmten Farbton entschieden.

Mama Kelly
Beim gewählten Pink handelt es sich um Millennial-Pink, ein Farbton, der die sozialen Netzwerke beherrscht hat.

Beim gewählten Pink handelt es sich um Millennial-Pink, ein Farbton, der die sozialen Netzwerke beherrscht hat.

Mama Kelly

Das MaMa Kelly in Amsterdam hat sich auf Poulet- und Hummergerichte spezialisiert. Das Restaurant, das sich auf 1000 Quadratmeter im historischen Olympiastadion ausbreitet, fällt aber nicht wegen der Menükarte auf.

Ein Restaurant wie ein Instagram-Account

Nein, das Restaurant fällt wegen der Farbwahl auf: Das Interieur, die Wände, alles von der Decke bis zum Boden erstrahlen im sogenannten Millennial Pink, einem hellrosa Farbton, der die vergangenen Jahre soziale Netzwerke wie Instagram oder Pinterest beherrscht hat.

Designer Rein Rambaldo ist für das doch gewagte Farbkonzept verantwortlich. Als er begann, waren die Auftraggeber noch skeptisch, sagt der Sprecher des Restaurants gegenüber Medien. «Wir hielten ihn erst für verrückt, aber je weiter er kam, desto magischer wurde es.»

Und was glauben Sie: Gibt es so etwas wie zu viel Pink?

Deine Meinung