Einsatz in Bern - Bisher erfolglos – Retter suchen nach vermisstem jungen Mann in der Aare
Publiziert

Einsatz in BernBisher erfolglos – Retter suchen nach vermisstem jungen Mann in der Aare

Auf der Aare beim Schwellenmätteli stehen die Rega und die Kantonspolizei Bern im Einsatz. Ein junger Mann wird im Fluss vermisst. Doch die Suche wird durch die Trübung des Wassers erschwert.

von
Karin Leuthold

In der Aare wird am 5. Juni 2021 bei Bern-Schwellenmätteli nach einer vermissten Person gesucht.

20min/News-Scout

Darum gehts

  • Seit Samstagnachmittag wird ein junger Mann in der Aare vermisst.

  • Trotz intensiver Suche konnte die Polizei ihn noch nicht finden.

  • Die Suche gestaltet sich angesichts des hohen Wasserstands schwierig.

In der Aare wird am Samstagnachmittag eine vermisste Person gesucht. Wie eine Sprecherin der Kantonspolizei bestätigt, stehen derzeit verschiedene Rettungsdienste im Einsatz. Der Notruf sei um 16.45 Uhr eingegangen. Es handelt sich bei der vermissten Person um einen jungen Mann, wie die Kapo Bern am Sonntag in einer Mitteilung schreibt. Gemäss aktuellen Erkenntnissen hatte sich der Mann auf Höhe des Muribads mit einer Begleitperson zum Schwimmen ins Wasser begeben, wo er kurze Zeit später in Schwierigkeiten geriet und ihn die Begleitperson aus den Augen verlor.

Nach Eingang der Meldung wurde sofort eine umfangreiche Suchaktion eingeleitet. Zahlreiche Einsatz- und Rettungskräfte suchten sowohl vom Land, als auch vom Wasser und aus der Luft intensiv nach dem jungen Mann. Nichtsdestotrotz konnte der Vermisste bisher nicht gefunden werden. Die Suche gestaltete sich für die Einsatzkräfte angesichts des hohen Wasserstands und der damit verbundenen schnellen Fliessgeschwindigkeit sowie des trüben Wassers der Aare sehr schwierig. Die Suche musste in den Abendstunden unterbrochen werden, im Verlauf des Sonntags werden jedoch weitere Gewässerabschnitte abgesucht.

Bilder eines News-Scouts zeigen, wie ein Helikopter der Rega die Stelle der Aare beim Schwellenmätteli mehrmals tief überflog. Der Helikopter sei mit offenen Türen über dem Fluss gekreist, erzählt der News-Scout. Dann sei er wieder weg.

1 / 4
Einsatzkräfte suchen am Samstagabend in und um Bern die Aare ab.

Einsatzkräfte suchen am Samstagabend in und um Bern die Aare ab.

20Min/News-Scout
Eine Person wird beim Schwellenmätteli vermisst.

Eine Person wird beim Schwellenmätteli vermisst.

20Min/News-Scout
Auch die Seepolizei steht im Einsatz.

Auch die Seepolizei steht im Einsatz.

20Min/News-Scout

Dass es sich um einen möglichen Schwimmunfall handelt, bezweifelt der News-Scout sehr. «Hier badet normalerweise niemand. Oder sollte nicht baden. Es ist die tiefste Stelle in der Aare.»

News-Scout Silvan beobachtete ein Boot der Seepolizei, das nach der vermissten Person suchte. Dass die Rega ihren Einsatz beendet habe, überrascht den Leser wenig: Die Aare sei zurzeit wegen des Hochwassers braun gefärbt, aus der Luft könne man nicht viel erkennen, meint er.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Bern-Push aktivieren!

Wenn Sie in der 20-Minuten-App auf Ihrem Smartphone die Benachrichtigungen des Bern-Kanals abonnieren, werden Sie regelmässig über Breaking News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn informiert.

Hier können Sie den Bern-Push von 20 Minuten aktivieren. (funktioniert nur in der App)

Auf Instagram ist 20 Minuten Region Bern übrigens auch vertreten.

Deine Meinung