USA: Rettete ein Engel die kleine Chelsea?
Aktualisiert

USARettete ein Engel die kleine Chelsea?

Die Ärzte hatten die lebenserhaltenden Geräte bereits abgeschaltet - da erschien auf dem Monitor einer Klinik in den USA eine Lichtgestalt und ein todgeweihtes Mädchen überlebte. Die Mutter ist überzeugt: Das war ein Engel.

Im US-Bundesstaat North Carolina wartete Colleen Banton betend auf den Tod ihrer Tochter. Mit schweren Behinderungen zur Welt gekommen, gaben die Ärzte der 14-jährigen Chelsea Banton keine Überlebenschancen mehr. Die lebenserhaltenden Maschinen wurden abgestellt.

In den vermeintlich letzten Stunden des Mädchens erschien auf dem Überwachungsmonitor plötzlich eine Lichgestalt. Geistesgegenwärtig fertigte die Mutter mit der Kamera ihres Mobiltelefons eine Fotografie der Gestalt an.

Kurz nach dem Ereignis, das sich im September 2008 ereignet hatte, zeigte die 14-Jährige spontan Zeichen der Genesung. Ärzte können sich die plötzliche Besserung des Gesundheitszustands nicht erklären. Ebensowenig haben sie eine Erklärung für die fotografisch festgehaltene Lichterscheinung.

Während die einen glauben, bei dem weissen Licht handle es sich um eine zufällige Lichtreflexion, ist Colleen Banton überzeugt, Zeugin eines Wunders geworden zu sein.

Deine Meinung