Revolutionär? Das Kondom zum Sprühen
Aktualisiert

Revolutionär? Das Kondom zum Sprühen

Das nächste Kondom soll aus der Spraydose kommen. Denn das Latex-Kondom aus der Dose sitzt immer perfekt und ist leicht in der Anwendung. Der Erfinder sucht noch Testpersonen.

Der Erfinder Jan Vinzenz Krause preist es als revolutionäre Erfindung an: Das Kondom zum Aufsprühen. Wegen der denkbar einfach Anwendung sei das Argument «Gummi ein Lustkiller» nicht mehr gültig.

Denn statt «röllele röllele röllele» genügt ein Druck auf die Sprühdose, und schon landet eine hauchdünne Latex-Schicht auf dem erigierten Glied. Innert Sekunden wird die Masse fest und sorgt für Schutz.

Nebst der - angeblich - einfacheren Handhabung zählt der Erfinder weitere Vorteile auf: Das Sprüh-Kondom sitze immer perfekt und passe sich jeder Penisgrösse an. «Unfälle» durch beschädigte Kondome gehörten der Vergangenheit an.

Bevor das Sprüh-Kondom tatsächlich in den Läden steht, müssen noch einige Tests bestanden werden. So muss sichergestellt werden, dass beim Sprühen keine Löcher im Material entstehen und die Hautverträglichkeit gewährleistet ist.

Trotzdem bleibt die Frage, ob es aus romantischen Gesichtspunkten wirklich klever ist, statt eines handlichen Kondoms die Sprühdose zu zücken...

Deine Meinung