Rheinfelden: Feuerteufel zünden weitere Autos an
Aktualisiert

Rheinfelden: Feuerteufel zünden weitere Autos an

Die unheimliche Brandserie in Rheinfelden geht weiter: Trotz erhöhter Polizeipräsenz wurden in der Nacht auf Samstag erneut vier Autos angezündet.

Nachdem bereits am vergangenen Wochenende und auch am letzten Mittwoch im Quartier Rheinfelden-Ost verschiedene Autos in Brand gesetzt worden waren, brannten in der Nacht auf Samstag am Rütteliweg erneut vier Autos. Ein fünfter Personenwagen wurde durch die Hitze ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

«Ich kann mich nicht erinnern, dass wir hier je eine derartige Brandserie hatten», so der Aargauer Polizeisprecher Bernhard Graser. Der Sachschaden betrage mehrere 10000 Franken, und trotz erhöhter Polizeipatrouillen und zahlreicher Hinweise gäbe es noch keine heisse Spur.

Damit dem unheimlichen Spuk baldmöglichst ein Ende gesetzt werden kann, versuchen die Bewohner von Rheinfelden-Ost nun individuell präsent zu sein: «Die Täter sind Leute die sich hier gut auskennen und sich die Fluchtwege sichern», spekuliert ein Anwohner. «Ich drehe mit meinem Hund jetzt am Abend eine Extrarunde und schaue öfters aus dem Fenster – vielleicht können wir ihnen ja so das Handwerk legen», sagt ein weiterer. «Wir sind dankbar um sämtliche Hinweise», so Graser. Er warne aber vor Selbstjustiz.

Denise Dollinger

Deine Meinung