Rheinschifffahrt ab Basel flussaufwärts wieder offen
Aktualisiert

Rheinschifffahrt ab Basel flussaufwärts wieder offen

Die Rheinschifffahrt hat die Folgen des Dauerregens hinter sich: Am Dienstagmorgen lief der Verkehr zwischen Basel und Rheinfelden wieder normal, nachdem der Pegel am Montagabend die Hochwassersperrmarke wieder unterschritten hatte.

Der massgebliche Rheinpegel in Rheinfelden hatte am Montag gegen 14 Uhr die Limite von 4,30 Meter überschritten. Der Höchstwert wurde bereits um etwa 15.30 Uhr mit rund 4,45 Metern erreicht. Etwa um 20.30 Uhr sank der Rhein wieder unter die Limite, wie ein Sprecher der Rheinschifffahrtsdirektion Basel auf Anfrage sagte.

Diese Sperrung von einigen Stunden habe keine grösseren Umtriebe verursacht. Auch Schäden wegen Treibholz oder ähnlichem seien keine bekannt. Diesmal ist der Rheinpegel weit unter der zweiten Hochwasser-Sperrmarke geblieben, bei der auch die Schifffahrt unterhalb von Basel aus Sicheheitsgründen untersagt wird.

Auch die Bäche im Baselbiet haben sich wieder mehr oder weniger in ihre Bette zurück gezogen, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte. Die wetterbedingten Strassensperrungen wurden am Montagabend wieder aufgehoben.

(sda)

Deine Meinung