Aktualisiert 30.06.2016 09:52

St. Margrethen SG

Rheintaler Sex-Club geht in Flammen auf

Im Rheintaler Club 26 ist am frühen Morgen ein Brand ausgebrochen. Zwei Frauen wurden verletzt. Das Haus ist unbewohnbar.

Ein Grossaufgebot von Feuerwehr, Sanität und Polizei rückte am Donnerstagmorgen nach St. Margrethen zum Club 26 aus. Im Bordell war ein Brand ausgebrochen. «Der Alarm ging um 7.12 Uhr ein», sagt Hanspeter Krüsi, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen.

Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich laut Polizei vier Personen im Bordell auf: zwei Frauen und zwei Männer. Während die Männer selbstständig ins Freie gelangten, mussten die beiden Frauen mit einem Hubretter befreit werden. «Sie und einer der Männer wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Spital gebracht», so Krüsi.

Über die Brandursache ist zurzeit noch nichts bekannt. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler breitete sich das Feuer vom Erdgeschoss in den ersten Stock aus. Der Sachschaden beträgt laut Polizei über 100'000 Franken. Krüsi: «Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.» Während der Lösch- und Rettungsarbeiten war die Strecke Rheineck-St.Margrethen kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.

(20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.