Aktualisiert 17.09.2007 13:09

Ribéry ballert Torwand kaputt

Franck Ribérys Siegeszug durch Deutschland geht weiter. Erst zauberte er sich in die Herzen der Fussballfans, jetzt hat er es als erster geschafft, die legendäre ZDF-Torwand kaputt zu schiessen.

Franck Ribéry sorgte bei seinem ersten Auftritt im ZDF-Sportstudio für Furore. Der Superstar des FC Bayern München begrüsste die TV-Zuschauer erst in gebrochenem Deutsch, dann ballerte er die Torwand kaputt - das hat es in 44 Jahren noch nie gegeben. Bei sechs Versuchen verwandelte der Franzose deren drei. Dabei zog er die Torwand allerdings in Mitleidenschaft. Immerhin blieb sie noch so intakt, dass der Wettbewerb gegen die türkische U19-Nationalspielerin Aylin Yaren fortgesetzt werden konnte. Zu allem Übel verwandelte die 18-Jährige gar vier ihrer sechs Versuche und verwies Ribéry auf den zweiten Platz.

Gefreut hatte den Auftritt vor allem Lukas Podolski. Ribérys Mannschaftskollege meldete sich per Videobotschaft und verriet, dass er das ZDF gebeten hatte, die Torwand so zu präparieren, dass diese kaputt geht. Er wollte sich damit beim Franzosen revanchieren, da dieser im Trainingslager vor der Saison unter anderem Podolskis Türklinke mit Zahnpasta eingeschmiert hatte. Zudem kündigte der deutsche Nationalspieler an: «Wenn du zurück nach München kommst, geht es weiter.»

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.