Zuversicht: Ribéry sieht sich als Weltfussballer des Jahres

Aktualisiert

ZuversichtRibéry sieht sich als Weltfussballer des Jahres

Franck Ribéry sieht der Vergabe des Ballon d'Or zuversichtlich entgegen. Der Bayern-Profi beansprucht die Auszeichnung für sich.

von
heg

Europas Fussballer des Jahres ist er schon, nun will Franck Ribéry auch noch Weltfussballer des Jahres werden. Für die Wahl sieht sich der Bayern-Mittelfeldspieler vor Cristiano Ronaldo als Favorit, wie er in einem Interview mit «Le Monde» sagte. Lionel Messi erwähnte er gar nicht.

«Natürlich erzielt Cristiano Ronaldo Tore. Er trifft auch häufiger als ich. Aber ich treffe auch und habe über das gesamte Jahr konstante Leistungen erbracht», sagte Ribéry. Mit Bayern habe man mit dem Triple «Historisches» erreicht und erstmals in der Klubgeschichte den Supercup gewonnen, so der 30-jährige Franzose weiter. Für die Wahl sei auch wichtig, dass er mit Frankreich die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien geschafft habe: «Ich hatte keinen Patzer.»

20-Minuten-Rating sieht «Ibra» vorn

Neben Ribéry werden bei Fachleuten allen voran Cristiano Ronaldo, Zlatan Ibrahimovic und der vierfache Seriensieger Lionel Messi als Favoriten gehandelt. Diese vier Namen sehen auch die Leser von 20 Minuten vorn. Allerdings in anderer Reihenfolge. In einem Rating (Stand: 26. November) würde Zlatan Ibrahimovic (567 Punkte) die Auszeichnung gewinnen. Dahinter folgen Cristiano Ronaldo (444 Punkte), Franck Ribéry (365 Punkte) und Lionel Messi (260 Punkte). Die Wahl findet am 13. Januar 2014 im Zürcher Kongresshaus statt.

Deine Meinung