Rice hofft auf Meinungs-Umschwung der Hamas
Aktualisiert

Rice hofft auf Meinungs-Umschwung der Hamas

US-Aussenministerin Condoleezza Rice hofft auf einen Meinungsumschwung der palästinensischen Hamas-Regierung.

Wenn diese auf die Bedingungen der USA und der europäischen Staaten für Friedensgespräche mit Israel eingehe, könne es wieder Fortschritte geben, sagte Rice am Montag bei der Verabschiedung von James Wolfensohn als Sondergesandten für den Nahen Osten. In der Zwischenzeit würden die USA weiterhin mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas zusammenarbeiten, ihn unterstützen und dem palästinensischen Volk direkte Hilfe zukommen lassen.

«Wir hoffen weiterhin, dass die Hamas den Willen der internationalen Gemeinschaft ernst nimmt», sagte Rice. Wolfensohn erklärte, das Festhalten der Hamas am Ziel einer Zerstörung Israels habe Verhandlungen sehr erschwert. Deshalb halte er den Zeitpunkt für günstig, seinen Rücktritt einzureichen. Sollten sich die Verhältnisse ändern, sei er bereit, seine Dienste wieder anzubieten, sagte der frühere Präsident der Weltbank. (dapd)

Deine Meinung