Aktualisiert

Richie: «Ich hatte nie eine Essstörung»

Obwohl Nicole Richie keine Essstörung haben will, hat sie ein Expertenteam angestellt, das ihr beim Zunehmen helfen soll. Sie ist beim Thema Gewicht empfindlich: Wütend ging sie auf einen unhöflichen Fotografen los.

von
wenn

Nicole Richie wird immer dünner. Dennoch behauptet sie, dass sie sich gesund ernähre und sogar zugenommen habe. Sie habe zwei Experten angestellt, die sie dabei unterstützen sollen, noch mehr Pfunde zuzulegen, wie der Newsdienst «Femalefirst» am 18. August 2006 berichtet. Richie: «Ich gehe zu einem Trainer und einem Ernährungsberater, und ich esse gesund. Ich tue alles, um mein Gewicht zu erhöhen - und ich habe zugenommen. Ich hatte nie eine Essstörung. Mein Gewicht ist eine Folge von Stress.»

Wenn sie mit dem Thema konfrontiert wird, versteht Frau Richie allerdings keinen Spass. Die Schauspielerin und eine Freundin kamen gerade aus einer Boutique in Los Angeles, als ein Fotograf angeblich brüllte, dass sie «ekelhaft» aussehe und «verdammt nochmal zunehmen» solle. Die bösen Worte des Paparazzos nahmen Richie sichtbar mit, sie fing an zu weinen.

Dann beschloss sie, den Fotografen darauf anzusprechen und ging zu seinem Auto. Richie zur amerikanischen Zeitung «Us Weekly»: «Man schreit ja auch keine Übergewichtigen an. Wieso glauben die Leute, sie hätten das Recht, mich anzubrüllen, weil ich untergewichtig bin? Das ist gemein. Ich bin nicht magersüchtig. In dem Moment hatte ich einfach nur genug davon, dass mich ständig jemand darauf anspricht, wie ich aussehe. Ich ging zu dem Fotografen und sagte, 'Was, wenn ich wirklich magersüchtig wäre? Was, wenn ich eine Krankheit hätte? Wie würdest du dich dann fühlen?'»

Eine weitere Aussage Richies gibt allerdings zu denken: «Ich habe nicht absichtlich Gewicht verloren. Ich habe einfach nicht genug gegessen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.