Richie wegen Ernährungsproblem in Klinik
Aktualisiert

Richie wegen Ernährungsproblem in Klinik

Die gesundheitlichen Probleme von Nicole Richie scheinen ernst zu sein: Der TV-Star begab sich in ärztliche Behandlung wegen ihrer Unfähigkeit, zuzunehmen.

Das erklärte Nicole Richies Sprecherin der amerikanischen Presse - allerdings erneut nicht ohne die üblichen Versicherungen, bei der Behandlung ginge es nicht um eine «Essstörung». Richies Sprecher in der «Washington Post»: «Sie arbeitet mit einem Ärzteteam und Spezialisten, die sich mit Ernährung befassen. Es ist wichtig für Nicole, dass sie ihr Ziel, zuzunehmen, auf gesunde Art und Weise erreicht, denn es handelt sich nicht um eine Behandlung für eine Essstörung.»

Nicole Richie hat kürzlich zugegeben, dass mit ihrem Körpergewicht etwas ganz und gar nicht stimmt. Sie erzählte der «Vanity Fair»: «Ich weiss, dass ich im Moment zu dünn bin... ich bin nicht glücklich damit, wie ich aussehe.» Die «Gerüchte», dass sie an einer Essstörung leide, wies sie stets weit von sich.

Wann Richie die Klinik wieder verlassen kann, ist nicht bekannt. Die Produzenten der Show «A Simple Life» gaben jedoch an, dass sich die fünfte Staffel deshalb wohl verschieben werde. Ein Sprecher von 20th Century Fox Television: «Wir wünschen ihr eine schnelle Besserung und sind sicher, dass die Sendung irgendwann wieder aufgenommen wird, hoffentlich in naher Zukunft.»

Deine Meinung