Aktualisiert 03.05.2006 20:35

Ried-Muotathal: 48-Jähriger stürzte 200 m in die Tiefe

Am Dienstag machte ein Wanderer in Ried-Muotathal einen schrecklichen Fund: Im Gebiet Zingel lag ein lebloser Körper.

Bei der Leiche handelt es sich um einen 48-jährigen Wanderer, der am Abend zuvor vom Waldweg abgekommen und über eine Felswand 200 Meter in die Tiefe gestürzt war. «Der Mann war aus der Umgebung und kannte sich aus», sagt Florian Grossmann, Sprecher der Kapo Schwyz. Die Unfallursache wird abgeklärt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.