Slalom in Levi: Riesch gewinnt vor Vonn
Aktualisiert

Slalom in LeviRiesch gewinnt vor Vonn

Der erste Weltcup-Slalom des Olympia-Winters wurde zum Duell zweier Freundinnen. Maria Riesch gewann in Levi mit 0,08 Sekunden Vorsprung vor Lindsey Vonn.

Die beiden Freundinnen fuhren in einer eigenen Liga. Die drittplatzierte Finnin Tanja Poutiainen lag bereits über eine Sekunde zurück. Im Duell der derzeit besten Skifahrerinnen entschieden am Ende acht Hundertstel zugunsten der Weltmeisterin, die im hohen Norden im Februar 2004 erstmals triumphiert hatte. Insgesamt hat sie nun zwölf erste Plätze im Weltcup in ihrem Palmarès stehen. Lindsey Vonn hatte im Vorjahr in Levi ihren ersten Weltcup-Sieg im Slalom errungen. Das Duell um die grosse Kristallkugel ist damit schon früh lanciert.

Von den acht gestarteten Schweizerinnen war im Finale einzig Rabea Grand dabei. Die Walliserin, die in den vorsaisonalen internen Trainings mehrfach die Schnellste war, vermochte sich immerhin vom 25. in den 19. Rang zu verbessern, den schwachen Gesamteindruck der Swiss-Ski-Delegation konnte aber auch die Winzertochter nicht cachieren.

Das enttäuschende Abschneiden aus Schweizer Sicht kann teilweise durch das Verletzungspech in der Vorbereitungsphase begründet werden. Derweil sich Rabea Grand nach überstandenem Bänderriss im Sprunggelenk nicht vollends aus dem Konzept bringen liess, war Sandra Gini die Verunsicherung nach der langen Zwangspause noch anzumerken. Die Bündnerin hatte sich Ende Juli einen Bruch des Schienbein-Plateaus zugezogen.

Aita Camastral, die wegen eines Kapselrisses in der Schulter zwischenzeitlich aussetzen musste, verpasste die Qualifikation für den zweiten Lauf ebenso wie die von Rückenschmerzen geplagte Aline Bonjour, Denise Feierabend, Marianne Abderhalden, der ein Hundertstel fehlte, und Nadja Vogel. Die mehrfache Grasski-Weltmeisterin gab in Levi ihr Weltcup-Debüt. Ausgeschieden im ersten Lauf war Jessica Pünchera.

Ein beeindruckendes Comeback gab Marlies Schild. Die einstige Dominatorin der Slalom-Szene, die nach einem Schien- und Wadenbeinbruch ihr erstes Rennen seit fast 20 Monaten bestritt, deutete als Sechste an, dass sie schon bald wieder ins Duell Maria Riesch - Lindsey Vonn wird eingreifen können.

Weltcup-Slalom der Frauen in Levi (Fi). Schlussklassement: 1. Maria Riesch (De) 1:48,71. 2. Lindsey Vonn (USA) 0,08 zurück. 3. Tanja Poutiainen (Fi) 1,16. 4. Susanne Riesch (De) 1,33. 5. Michaela Kirchgasser (Ö) 1,61. 6. Marlies Schild (Ö) 1,64. 7. Katharina Dürr (De) 1,68. 8. Sarka Zahrobska (Tsch) 1,98. 9. Fanny Chmelar (De) 2,44. 10. Ana Jelusic (Kro) 2,91. 11. Frida Hansdotter (Sd) 2,92. 12. Tina Maze (Sln) 2,98. 13. Chiara Costazza (It) 3,11. 14. Marie-Michèle Gagnon (Ka) und Mona Löseth (No) 3,12. Ferner: 19. Rabea Grand (Sz) 3,46.

Nicht für den 2. Lauf qualifiziert: Marianne Abderhalden (Sz) 2,43. Denise Feierabend (Sz) 3,14. Aïta Camastral (Sz) 3,37. Sandra Gini (Sz) 3,72. Nadja Vogel (Sz) 3,93. Aline Bonjour (Sz) 5,13. Ausgeschieden u.a.: Jessica Pünchera (Sz).

(si)

Deine Meinung