Riesen-Trolleybusse für 180 Passagiere in Bern?
Aktualisiert

Riesen-Trolleybusse für 180 Passagiere in Bern?

Nach dem Volksnein zum Tram Bern West ringt der Kanton nach Lösungen.

Zur Debatte stehen unter anderem ein Tram light oder der Einsatz von Mega-Dieselgelenkbussen. Diese bringen aber Lärm und Gestank.

Nun kommt eine neue Lösung aufs Tapet: Riesen-Trolleys, die bis zu 180 Passagiere befördern können. Genf hat zehn Stück bestellt, Zürich prüft gerade den Kauf von 15 bis 17 der zwischen 1,3 und 1,6 Millionen Franken teuren Busse. «Die Trolley-Technologie ist immer noch top», sagt Andreas Uhl von den Zürcher Verkehrsbetrieben. «Es ist das umweltfreundlichste Fahrzeug – vor allem, wenn die Fahrleitung schon besteht.»

Da dies in Bümpliz der Fall ist, ist Tram-Gegner Thomas Fuchs Feuer und Flamme für die Trolley-Variante. Und auch Regula Rytz vom Grünen Bündnis sagt: «Wenn man auf Busse setzt, dann ganz klar auf Trolleys.»

(pp)

Deine Meinung