Aktualisiert

Riesendiamant in Milchstrasse entdeckt

Der grösste bekannte Diamant der Milchstrasse ist ein Himmelskörper mit einem Durchmesser von mehr als 4000 Kilometern. US-Astronomen haben ihn in 50 Lichtjahren Entfernung im Sternbild Zentaur entdeckt.

US-Astronomen haben ihn in 50 Lichtjahren (475 Billionen Kilometern) Entfernung im Sternbild Zentaur entdeckt.

Der kosmische Superdiamant ist ein kristallisierter so genannter Weisser Zwerg, wie das Harvard-Smithsonian Center für Astrophysik in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts berichtet.

Weisse Zwerge sind Sterne, die ihren gesamten Brennstoff verbraucht haben und bei denen lediglich ein heisser Kern aus extrem verdichteter Materie zurückbleibt. Die Forscher konnten jetzt erstmals nachweisen, dass das Innere dieser Sternleichen auskristallisiert.

Die astronomische Kohlenstoffkugel hat «10 Milliarden Billionen Billionen» Karat - dies entspricht einer Eins mit 34 Nullen. Verglichen mit dem kosmischen Juwel ist der grösste Diamant der Erde nicht der Rede wert. Der «Stern von Afrika» ist Teil der britischen Kronjuwelen und bringt gerade einmal 530 Karat auf die Waage. Das funkelnde Stück ging aus dem grössten je auf der Erde gefundenen Rohdiamanten mit 3100 Karat hervor.

Auch unsere Sonne wird in rund sieben Milliarden Jahren zu einem gigantischen Diamanten werden, erklären die Forscher. In rund fünf Milliarden Jahren werde dem Zentralgestirn ebenfalls der Brennstoff ausgehen und ein Weisser Zwerg entstehen.

(sda)

Deine Meinung