Riesengipfeli auf der Autobahn
Aktualisiert

Riesengipfeli auf der Autobahn

Die Herkunft der Werbetafel, die am Sonntagmorgen auf die Autobahn bei Schüpfen aufgestellt worden und in die eine Autolenkerin geprallt war, ist geklärt. Die Polizei rätselt aber über die Urheber der Aktion.

Am frühen Sonntagmorgen, 18. Februar 2007, etwa um 0435 Uhr, war die auf dem Normalstreifen der Autobahn A6 in Richtung Bern aufgestellte Werbetafel -ein überdimensionales Gipfeli auf einem Betonsockel - von Automobilisten gemeldet worden. Noch bevor die Polizei vor Ort eintraf prallte bei Nebel eine Autofahrerin in diese Tafel. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt; das Auto erlitt jedoch beträchtlichen Schaden.

Die bisherigen Ermittlungen der Kantonspolizei Bern haben ergeben, dass die Werbetafel in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 17./18. Februar 2007 bei einer Bäckerei in Täuffelen durch Unbekannte entwendet wurde. Die Kunststofftafel samt Betonsockel dürfte mit einem unbekannten, möglicherweise grösseren Fahrzeug abtransportiert worden sein.

Die Kantonspolizei Bern nimmt diesen Vorfall sehr Ernst. Daher bittet sie Personen, die zum Abtransport der Werbetafel in Täuffelen sachdienliche Hinweise machen können, sich mit der Kantonspolizei in Biel, Telefon 032 344 51 11 in Verbindung zu setzen. Insbesondere interessiert aber auch, ob jemand das Aufstellen der Tafel auf der Autobahn A6 bei Schüpfen beobachtet hat oder ob jemandem möglicherweise ein Auto aufgefallen ist, das kurz vor der Ausfahrt Schüpfen angehalten hatte.

Deine Meinung