Rieseninteresse am GP Bern
Aktualisiert

Rieseninteresse am GP Bern

Ansturm auf den GP von Bern vom 21. Mai: Im Vergleich zum letzten Jahr haben sich bis jetzt 40 Prozent mehr Läufer angemeldet.

«Wenn das so weitergeht, müssen wir 6000 Läufern absagen», sagt GP-Sprecher Michael Steiner. Zum ersten Mal können heuer nämlich nur 23 000 an den Start – dann ist Schluss.

Steiner glaubt, dass der grosse Anmeldungs-Vorsprung mit der Teilnehmerbeschränkung zusammenhängt: «Viele wollen unbedingt einen Platz und melden sich darum früher an als in anderen Jahren», sagt er. 8000 Startplätze sind schon weg – wer mitrennen will, sollte sich darum sputen.

Trainiert wird jedenfalls fleissig: Hordenweise rennen Jogger kreuz und quer durch Bern. Und auch wer in diesem Jahr keinen Startplatz mehr kriegt, sollte weiter trainieren: «Wir garantieren allen, denen wir absagen müssen, einen Startplatz im nächsten Jahr», sagt Steiner.

(aa)

Deine Meinung