Aktualisiert 24.05.2007 22:17

Riesenjubel: Die FCZ-Anhänger feierten in unschuldigem Weiss

Riesenjubel unter den FCZ-Fans. Ihre Lieblinge holten zum zweiten Mal in Folge den Titel. Aber auch die Basler Anhänger feierten ihr Team.

Der Hardturm – ein Hexenkessel ganz in der Farbe der Unschuld: Die Mehrheit der über 17000 FCZ-Fans im mit 18137 Zuschauern rammelvollen Stadion hatten gestern Abend den Aufruf befolgt, in weissen Shirts zu erscheinen. Doch der Sieg musste erzittert werden. Bis zum erlösenden 2:0 wurde geflucht und wegen vergebener Chancen gehadert. Die gestern starke GC-Mannschaft wurde von einem tapferen Grüppchen von wenigen hundert Fans unterstützt. Ihre «Hopp GC!»-Rufe gingen aber in der stimmlichen Übermacht der FCZ-Fans unter. Um mögliche Übergriffe zwischen den beiden Fan-Lagern zu verhindern, wurde der GC-Block von einem Grossaufgebot der Polizei umstellt.

Nach dem Schlusspfiff in der 94. Minute kannten die Emotionen unter den Züri-Fans keine Grenzen mehr. Wildfremde Menschen lagen sich in den Armen und küssten sich ab. Manuela C. (17) aus Uster: «Das war der geilste Abend in meinem Leben.» Nach der Pokalübergabe marschierten tausende Fans gemeinsam zur Langstrasse, wo wohl auch heute Morgen noch tüchtig gefeiert wird.

Die Basler Anhänger hielten auch an diesem für sie bitteren Abend zu ihrem Team. «Die Nummer eins der Schweiz sind wir», skandierten fast alle der 31000 Fans im St.-Jakob-Park. Richtig frustriert war niemand. «Ich habe es so erwartet», so Marco Stuber (26) aus Pfeffingen. «Jetzt holen wir halt den Cup.»

(lüs, aj)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.