Zürich: Riesenosterhase versteckt 2,5-Meter-Eier
Aktualisiert

ZürichRiesenosterhase versteckt 2,5-Meter-Eier

Die Migros bläst zur Eiersuche und versteckt elf Rieseneier im ganzen Land. Den Findern winken Preise im Wert von 180 000 Franken.

von
Zora Schaad

Insgesamt elf Rieseneier werden bis Ostern an 33 Standorten in der Schweiz versteckt.

In diesem Jahr fällt Ostern auf das Wochenende vom 24. April und damit auf den spätestmöglichen Termin überhaupt. Um die Wartezeit zu überbrücken, versteckt der orange Riese zwischen dem 4. und dem 25. April elf riesengrosse Ostereier an insgesamt 33 verschiedenen Standorten in der Schweiz und ruft zur eidgenössischen Suchaktion.

«Wir hoffen, möglichst viele Menschen anzusprechen: Stadtbummler, Wanderer, Velofahrer, Jogger, Kinder und Eierliebhaber», sagt Migros-Sprecherin Monika Weibel. Damit findet zwischen dem Boden- und dem Genfersee die grösste Eiersuche der Schweizer Geschichte statt.

Statt schokoladiger Überraschungen halten die Eierverstecke Migros-Geschenkkarten bereit. «Jedes Riesen-Ei ist mit einem Code versehen. Wer diesen per SMS an die Nummer 963 schickt, nimmt an der Verlosung von Geschenkkarten im Gesamtwert von 180 000 Franken teil», so Weibel. Mit jedem eingesandten Gewinncode verdoppelt sich die Gewinnchance.

Die mit Sockel rund 300 Kilo schweren Glasfasereier werden mit Hilfe von Lastwagen während der Suchphase zweimal umplatziert und mit neuen Codes versehen, sodass eifrige Sucher an insgesamt 33 Standorten fündig werden können.

Als gestern die ersten Eier zu Testzwecken aufgestellt wurden, haben die Passanten sofort reagiert: «Die Leute haben begonnen, vor den Eiern für Fotos zu posieren», so Monika Weibel.

Deine Meinung