Aktualisiert 26.10.2010 18:47

Bellach SO

Riesenschaden nach Brandstiftung

Unbekannte Feuerteufel haben in Bellach einen enormen Sachschaden angerichtet. Am Montagabend steckten die Täter am Muttenweg eine ehemalige Hornusserhütte in Brand. Die Feuerwehr wurde kurz nach 23 Uhr alarmiert und rückte sofort aus.

Trotzdem konnte sie das Gebäude nicht mehr retten – es brannte bis auf die Grundmauern nieder. Personen wurden durch die Flammen nicht verletzt, der Sachschaden beträgt aber über 100 000 Franken. Fest steht, dass jemand das Feuer vorsätzlich gelegt hat. Die Täter wurden bis dato noch nicht gefunden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.