Aktualisiert 07.01.2008 09:43

Riesenschlange schleifte Siebenjährige in den Urwald

Horror im Dschungel. In Brasilien wurde ein Mädchen in letzter Sekunde vor einer Anakonda gerettet. Die Riesenschlange wollte die Siebenjährige in den Urwald verschleppen.

«Ich hörte ein jämmerliches Schreien», sagte Augenzeuge Raimundo Carvalho einer lokalen Zeitung im Bundesstaat Pará, «aber ich wusste einfach nicht, was ich tun könnte.» Die neun Meter lange und 200 Kilo schwere Anakonda habe das Mädchen bereits mehrere Meter fortgeschleift. «Dann kam Gott sei Dank wie aus dem Nichts ein junger Mann und Schlug der Schlange mit einer Machete den Kopf ab.» Das Reptil habe noch minutenlang gezuckt, bis es endlich verendete.

Das Mädchen wurde nur leicht verletzt. Es lief nach der Rettung im Schock davon und befindet sich jetzt in Spitalpflege.

Angriffe von Anakondas auf Menschen kommen in der Amazonas-Region immer häufiger vor – und der Mensch ist Experten zufolge selbst daran schuld. Wegen der Abholzung des Regenwaldes suchten die Tiere auch ausserhalb ihrer natürlichen Umgebung nach Nahrung, heisst es. Anakondas sind die grössten und schwersten Schlangen der Welt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.