Aktualisiert

Natur vs. MaschineRiesenwelle spült Frachter an Land

Vor Chiles Küste ist der Frachter Ocean Breeze bei schwerer See gestrandet. Die Küstenwache hat die verängstigten Crewmitglieder per Helikopter in Sicherheit gebracht.

von
hag
mba
bbc

Die gewaltigen Wellen lassen den Frachter ausser Kontrolle geraten. (Quelle: YouTube/<a href="http://www.youtube.com/watch?v=dxaj1OGqXro">Eduardo Melo</a>)

Gegen diese Wellen ist sogar ein Frachter machtlos. Die bis zu 30 Meter hohen Monsterwellen schlugen vor der chilenischen Küste bei San Antonio immer wieder gegen das Frachtschiff «Ocean Breeze» - bis es manövrierunfähig war. «Die Ankerkette ist gerissen», erklärte Osvaldo Castro von der chilenischen Küstenwache. Dann sei der mit Weizen und Soja beladene Frachter von den Wellen auf eine Sandbank befördert worden. Dort liege er nun auf Grund.

Die 24 Besatzungsmitglieder des Schiffs mussten mit einem Helikopter gerettet werden. Sie stammen von den Philippinen und aus Myanmar. Sie seien alle etwas verschreckt, sonst ginge es ihnen aber gut, sagte der Direktor des örtlichen Spitals.

Frachter Rena bricht auseinander

Hier sehen Sie die BBC-Berichterstattung der Rettungsaktion.

Deine Meinung