2,10 Meter lang - Riesenwels ist 22 Kilo schwerer als sein Fischer
Publiziert

2,10 Meter langRiesenwels ist 22 Kilo schwerer als sein Fischer

Ein Fischer hat einen Riesenwels aus dem Bodensee gezogen. Das Tier misst 2,10 Meter und wiegt 87 Kilo. Damit ist dieser Fisch grösser und schwerer als Berno Spicker, der ihn gefangen hat.

von
Adriel Monostori
1 / 4
Berno Spicker zog diesen 2,10 Meter langen Wels aus dem Bodensee.

Berno Spicker zog diesen 2,10 Meter langen Wels aus dem Bodensee.

Wilfried Deggelmann
Zum Vergleich: Auch diesen Wels fischte jemand aus dem Bodensee. 

Zum Vergleich: Auch diesen Wels fischte jemand aus dem Bodensee.

Facebook 
Die «technischen Daten» des Fisches:  2,72 Meter lang und rund 100 Kilogramm.

Die «technischen Daten» des Fisches: 2,72 Meter lang und rund 100 Kilogramm.

Facebook 

Darum gehts

  • Berufsfischer Berno Spicker aus Reichenau (D) zog einen 2,10 Meter langen Wels aus dem Bodensee.

  • Der Fisch ist schwerer und grösser wie er selbst.

  • Den Fisch hat er zur Weiterverarbeitung an den Fischmarkt gegeben.

  • 2019 wurde schon ein 2,72 Meter langer Wels aus dem Bodensee gefischt.

Solch eine Herausforderung musste Berno Spicker (65) in seiner Karriere von fast 50 Jahren als Berufsfischer noch nie meistern. Der Mann aus Reichenau (D) zog am Freitag um zirka 5 Uhr am Morgen einen 2,10 Meter langen und 87 Kilogramm schweren Riesenwels aus dem Gnadensee, einem Teil des Bodensees bei der Insel Reichenau. «Ich glaube, ich habe da übermenschliche Kräfte entwickelt, denn innerhalb von drei Minuten war alles vorbei und der Fisch im Boot», erzählt Spicker der «Thurgauer Zeitung» (Bezahlartikel). Wie genau er den Fisch ziehen konnte und danach ins sechs Meter kurze Boot gebracht hat, wisse er selber nicht mehr.

Spicker selbst ist gerade einmal 65 Kilogramm schwer und 1,72 Meter gross. Damit ist der Fisch schwerer und grösser als er. Den Fang machte der 65-jährige Berufsfischer in nur drei Metern Tiefe. Um 5 Uhr zog er den Riesenwels bereits in seinem ersten Netz. Er schätzt, dass es sich um ein 30-40 Jahre altes Weibchen handelt. Zudem geht der Fischer davon aus, dass es kurz vor dem Laichen war und deshalb tausende Eier im Bauch hatte.

2,72 Meter langen Wels gefangen

Im Gegensatz zu vor vielen Jahren gebe es im Bodensee keine Knappheit an Welsen mehr. Vor rund 20 Jahren kam es aufgrund fehlenden Bestandes dieser Raubfischart sogar zu Einsetzaktionen. Mittlerweile gebe es einen eher grossen Bestand der Art. Seinen Riesenwels gab er an den Fischmarkt, wo er weiterverarbeitet wurde. Das Fleisch des Fischs sei ziemlich fettig, weise jedoch auch wenig Gräten auf. Er geht davon aus, dass nur etwa die Hälfte des Fleischs verwendet werden kann.

Dies ist nicht das erste Mal, dass ein solch grosser Wels in der Region Bodensee gefangen wurde. Im Jahr 2019 wurde in Fussach (A) sogar ein noch grösserer Wels gefangen. Franz Blum mass seinen gefangenen Wels zuerst mit 2,45 Metern, machte dabei jedoch einen Fehler. Es stellte sich heraus, dass er in Wirklichkeit sogar 2,72 Meter lang war. Damit habe er den Weltrekord für den grössten gefangenen Wels um nur zwei Zentimeter verpasst. Blum hat immer wieder grosse Welse gefangen, wie auch im Jahr 2020 einen 2,20 Meter grossen Fisch. Theoretisch könnten Welse bis zu drei Meter Länge gefangen werden.

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Feuerwehr, Tel. 118 (Tierrettung)

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22 (bei Notfällen)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

GTRD, Grosstier-Rettungsdienst, Tel. 079 700 70 70 (Notruf)

Schweizerische Vogelwarte Sempach, für Fragen zu Wildvögeln, Tel. 041 462 97 00

Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Schweizer Tierschutz (anonym möglich)

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

52 Kommentare