Lahmendes Betriebssystem - Riesige Schlange vor dem Impfzentrum in Muttenz
Publiziert

Lahmendes BetriebssystemRiesige Schlange vor dem Impfzentrum in Muttenz

Wie ein News-Scout berichtet, kam es beim Impfzentrum Muttenz am Samstag zu beträchtlichen Wartezeiten. Das Betriebssystem lief nur mit halber Leistung.

von
Florian Osterwalder

Die Schlange vor dem Impfzentrum Muttenz hört fast nicht mehr auf.

20min/News-Scout

Darum gehts

  • Beim Impfzentrum Muttenz bildete sich am Samstag eine riesige Warteschlange.

  • Grund dafür ist laut dem Kanton ein technisches Problem.

  • Ein News-Scout musste mehr als eine Stunde warten.

Vor dem Impfzentrum in Muttenz bildete sich am Samstag eine riesige Schlange, wie ein News-Scout gegenüber 20 Minuten berichtet. Er war um 11.15 Uhr vor Ort und schätzt, dass die Impfwilligen auf einer Länge von 150 bis 200 Metern anstanden: «Ich hatte einen Termin für meine zweite Impfung heute. Angesetzt gewesen war er auf 11.40 Uhr. Das ganze Prozedere war dann aber erst um 12.45 vorbei.»

Bei der ersten Impfung vor fünf Wochen sei es ganz anders gewesen. Da habe das Ganze nur etwa 20 Minuten gedauert. «Ich war ein wenig verärgert, da ich eigentlich wieder zur Arbeit musste.»

Technisches Problem

Auf Anfrage von 20 Minuten bei der Gesundheitsdirektion des Kantons Basel-Landschaft heisst es: «Seit der Zertifikatspflicht können wir eine erhöhte Nachfrage feststellen, der Grund für die lange Wartezeit am Samstag war jedoch ein anderer. Das Betriebssystem für die Datenerfassung lief heute nur mit halber Leistung», so der Kommunikationsbeauftragte Rolf Wirz. «Wir entschuldigen uns bei den Leuten für die entstandene Wartezeit.»

Somit liege ein technisches Problem vor und kein administratives. Man habe genügend Personal, ausreichend Check-in-Schalter und auch genügend Boxen für die Impfung vor Ort, wie Wirz weiter erklärt.

Seit Einführung der Zertifikatspflicht hat die Zahl der Erstimpfungen (siehe hellgrüne Linie unten) leicht angezogen. Der Bundesrat hatte am Freitag angekündigt, dass ungeimpfte Personen ohne Symptome ab dem 10. Oktober selbst für die Testkosten aufkommen müssen, wollen sie ein Zertifikat bekommen. Ein allfälliger Effekt dieses Entscheids auf die Impfzahlen ist in der Statistik noch nicht ersichtlich.

Seit Einführung der Zertifikatspflicht hat die Zahl der Erstimpfungen (hellgrüne Linie) angezogen. 

Seit Einführung der Zertifikatspflicht hat die Zahl der Erstimpfungen (hellgrüne Linie) angezogen.

covid19.admin.ch

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

299 Kommentare