Kriegstetten BE: Riesiger Stau auf A1 wegen zwei Sattelschlepper

Aktualisiert

Kriegstetten BERiesiger Stau auf A1 wegen zwei Sattelschlepper

Auf der Autobahn A1 sind am Nachmittag auf ihrer Fahrt in Richtung Bern gleich zwei Sattelschlepper verunfallt. Einer kollidierte kurz nach Zürich mit einer Leitplanke, der andere vor Kirchberg BE.

Hinter beiden Unfallstellen kam es zu langen Staus. Und beide Male hatte ein Personenwagen die Sattelschlepper in Bedrängnis gebracht. Verletzt wurde niemand.

Der eine Unfall ereignete sich beim Limmattalerkreuz, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Ein Personenwagen hatt den Sattelschlepper mit Anhänger überholt und bog knapp vor diesem in die Normalspur ein. Der Chauffeur des Sattelschleppers musste stark abbremsen und fuhr dabei in die rechte Leitplanke.

In der Folge wurde der Tank des Sattelschleppers aufgerissen. Die Feuerwehr musste ausrücken, um den ausgelaufenen Diesel zu binden und den Sattelschlepper zu bergen. Hinter der Unfallstelle stauten sich die Autos auf einer Länge von bis zu 20 Kilometern. Der Sachschaden beläuft sich auf 100'000 Franken.

Der zweite Sattelschlepper verunfallte zwischen Kriegstetten SO und Kirchberg BE. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Bern bog ein Personenwagen beim Rastplatz Chölfeld knapp vor dem Sattelschlepper auf die Autobahn ein. Der Chauffeur musste bremsen, geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und fuhr in die Mittelleitplanke.

Die Aufräumarbeiten dauerten bis in den Abend hinein. Es kam zu einem langen Rückstau. Der Sattelschlepper erlitt Totalschaden.

(dapd)

Deine Meinung