Aktualisiert 30.08.2015 16:44

ErdgasfundRiesiges Gasreservoir vor Ägyptens Küste entdeckt

850 Milliarden Kubikmeter Erdgas lagern unter dem Mittelmeer vor der ägyptischen Küste. Ägyptens Bedarf könnte für Jahrzehnte gedeckt sein.

von
ofi
Riesige Erdgasvorkommen vor Ägypten entdeckt: Der CEO des italienischen Energiekonzerns Eni, der das Vorkommen entdeckt, kann sich freuen. (Archivbild)

Riesige Erdgasvorkommen vor Ägypten entdeckt: Der CEO des italienischen Energiekonzerns Eni, der das Vorkommen entdeckt, kann sich freuen. (Archivbild)

Der italienische Energiekonzern Eni hat nach eigenen Angaben das grösste jemals im Mittelmeer entdeckte Erdgasfeld ausfindig gemacht.

Das Vorkommen rund 190 Kilometer vor der Küste Ägyptens umfasse rund 850 Milliarden Kubikmeter und könne den Erdgasbedarf des Nil-Landes über mehrere Jahrzehnte decken, wenn es einmal voll erschlossen ist, erklärte Eni. Es erstrecke sich über eine Fläche von 100 Quadratkilometern, liege in einer Tiefe von 1450 Metern und sei eines der grössten Erdgasfelder der Welt.

Am Samstag hatte Eni-Chef Claudio Descalzi Ägyptens Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi getroffen. Descalzi sagte zu der Entdeckung, Ägypten habe grosse Möglichkeiten als Energielieferant. Dank der bereits bestehenden Infrastruktur könne Eni schnell mit der Gasförderung beginnen. Das Unternehmen ist über seine Tochterfirma IEOC seit 1954 in Ägypten aktiv. (ofi/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.