18.07.2016 19:31

Vielseitige Ex-Miss

Rigozzi verteidigt Werbedeal mit Kreditfirma

Für ihren Werbedeal mit einem Kreditinstitut wird Christa Rigozzi von Schuldenexperten kritisiert. Sie selbst sieht keine Probleme in ihrem Engagement.

von
los
1 / 7
Moderatorin und Ex-Schönheitskönigin Christa Rigozzi steht in der Kritik bei Schuldenexperten. Der Grund: Die Schöne wirbt für ein Kreditinstitut.

Moderatorin und Ex-Schönheitskönigin Christa Rigozzi steht in der Kritik bei Schuldenexperten. Der Grund: Die Schöne wirbt für ein Kreditinstitut.

Keystone/Walter Bieri
Christa findet das okay. «Die Anfragen schaue ich mir ganz genau an und entscheide dann in Zusammenarbeit mit meinem Management, ob ich zu- oder absage», sagte sie vor einigen Wochen zu 20 Minuten. Allgemein ist sie eine Tausendsassa: In der SRF-Sendung «Hello Again! Die Pop-Schlager Show» von Ende April zeigte sie sich so verrucht wie nie.

Christa findet das okay. «Die Anfragen schaue ich mir ganz genau an und entscheide dann in Zusammenarbeit mit meinem Management, ob ich zu- oder absage», sagte sie vor einigen Wochen zu 20 Minuten. Allgemein ist sie eine Tausendsassa: In der SRF-Sendung «Hello Again! Die Pop-Schlager Show» von Ende April zeigte sie sich so verrucht wie nie.

SRF/Mirco Rederlechner
Christa hier - Christa dort: Freunde würden sie manchmal auch als «Maschine» bezeichnen, verriet sie.

Christa hier - Christa dort: Freunde würden sie manchmal auch als «Maschine» bezeichnen, verriet sie.

Pedro Rodrigues

Christa Rigozzi ist omnipräsent: Ob auf Plakaten, Inseraten oder am TV – die schöne Ex-Miss und Entertainerin präsentiert uns ihr Strahlelächeln gefühlt an jeder zweiten Strassenecke. Unter anderem ist sie seit eineinhalb Jahren das Werbegesicht eines Kreditinstituts. Gregor Mägerle, dem Leiter der Schuldenprävention der Stadt Zürich, gefällt das gar nicht.

Er erachte es als «schwierig und höchst problematisch», dass die Tessinerin ihre Vorbildfunktion für die Kreditwerbung nutze, zitiert ihn die «Schweiz am Sonntag». Besonders missfalle ihm Rigozzis Zusammenhanglosigkeit. Vor einigen Jahren noch engagierte sie sich nämlich für die Pro-Juventute-Stiftung und deren Förderung der Finanzkompetenz in Kindergarten und Schule.

Rigozzi steht hinter dem, was sie macht

Die Tessinerin selbst sieht kein Problem in ihren diversen Engagements: «Klar, ich mache sehr viele verschiedene Sachen, aber alles macht mir Spass», sagte sie vor kurzem zu 20 Minuten. Angesprochen auf besagte Verpflichtung fürs Kreditinstitut meinte sie: «Die Anfragen schaue ich mir ganz genau an und entscheide dann in Zusammenarbeit mit meinem Management, ob ich zu- oder absage.»

Trotz Kritik von Experten: Rigozzi hat offenbar für sich entschieden, dass Kredit-Werbung zu ihr passt. Denn, so sagte sie damals, sie würde durchaus auch Nein sagen. Und zwar dann, wenn «ich nicht hinter einer Anfrage stehe».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.