Aktualisiert 06.02.2019 11:02

Brand auf Bauernhof

Rinder kommen in Flammen ums Leben

Eine dicke Rauchsäule stieg am Donnerstagmorgen im Berner Emmental gegen den Himmel. Grund war ein Bauernhof nahe Affoltern, der lichterloh brannte.

von
fss
1 / 8
In Weier bei Affoltern kam es am frühen Montag zu einem Grossbrand.

In Weier bei Affoltern kam es am frühen Montag zu einem Grossbrand.

Leser-Reporter
Wie die Polizei bestätigte, brannte in Weier im Emmental ein Bauernhaus.

Wie die Polizei bestätigte, brannte in Weier im Emmental ein Bauernhaus.

Google Maps
Ein Leser-Reporter berichtete: «Ich sah das Haus und den Stall schon von weitem brennen.»

Ein Leser-Reporter berichtete: «Ich sah das Haus und den Stall schon von weitem brennen.»

Leser-Reporter

In Weier bei Affoltern im Kanton Bern brannte am Donnerstag ein Bauernhof. «Ich wohne in der Nähe und sah das Haus und den Stall schon von weitem brennen», wie ein Leser-Reporter berichtete.

Die Polizei bestätigte auf Anfrage von 20 Minuten einen Einsatz in Weier. Dominik Jäggi, Mediensprecher der Kantonspolizei Bern: «Am Donnerstag gegen 05.10 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass es in einem Bauernhaus bei Weier in Affoltern brennt.» Der Ökonomie- wie auch der Wohnteil des Gebäudes standen in Vollbrand.

Tote Rinder

Die Feuerwehr konnte das Feuer nach einigen Stunden unter Kontrolle bringen. Dass das Bauernhaus komplett niederbrannte, konnte jedoch nicht verhindert werden. Beim Brand wurde niemand verletzt, wie die Kapo mitteilt. Alle Personen konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Zwei Rindern starben jedoch in den Flammen. Alle anderen Tiere konnten gerettet werden.

Wieso das Bauernhaus in den frühen Morgenstunden Feuer fing, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.