Zürich: Ringier provoziert Schawinski
Aktualisiert

ZürichRingier provoziert Schawinski

Im Kampf um Werbekunden fährt Ringiers Radio Energy Zürich grobes Geschütz auf. Roger Schawinski will klagen.

von
rom

In einer Präsentation für Werbekunden wirft Radio Energy Radio 1 ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis vor und stellt Inhaber Roger Schawinski, der Jude ist, mittels Fotomontage als geldgierig dar. «Das ist jenseits von Gut und Böse», so Schawinski über einen Bericht der «SonntagsZeitung». «Unsere Werbekunden und selbst andere Konkurrenten sind schockiert.» Er wird wegen unlauteren Wettbewerbs Klage gegen Ringier einreichen, «weil viele Angaben darin bewusst falsch sind».

Dem widerspricht Energy-Geschäftsleiter Dani Büchi: «Die Angaben entsprechen den Tatsachen.» Deshalb sehe er keinen Grund, sich bei Schawinski zu entschuldigen. (rom/20 Minuten)

Deine Meinung