Rinspeed sQuba: Der Taucher unter den Autos
Aktualisiert

Rinspeed sQuba: Der Taucher unter den Autos

Einmal mehr präsentiert die Schweizer Design-Schmiede Rinspeed auf dem Autosalon Genf eine Weltneuheit: Der sQuba ist Auto und U-Boot in einem.

Roger Moore tauchte in der Rolle des James Bond in «Der Spion der mich liebte» mit seinem Lotus Esprit stilsicher ins Mittelmeer ab. Mit dem sQuba der Schweizer Design-Schmiede Rinspeed wird die spektakuläre Szene nun zur Realität.

Ein Elektromotor treibt die beiden Hinterräder an. Über das Wasser gleitet der sQuba mit Hilfe von zwei Heckpropellern. Unter Wasser sorgen zwei leistungsstarke Jetantriebe im Bug für den nötigen Schub. Fahrer und Beifahrer werden vom bordeigenen System mit Atemluft versorgt. Als maximale Tauchtiefe nennt Rinspeed zehn Meter.

Das Taucher-Auto feiert seine Premiere am Internationalen Automobil-Salon in Genf (6.3.2008 - 16.3.2008).

(mbu)

Deine Meinung