Ritter der Kommunikation gesucht
Aktualisiert

Ritter der Kommunikation gesucht

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) und das Bundesamt für Kultur (BAK) haben den «Ritter der Kommunikation 2004» ausgeschrieben.

Gesucht werden Ideen, die den Zugang zur Informationsgesellschaft erleichtern oder ermöglichen.

Ein Teil der Bevölkerung sei von der Entwicklung der Kommunikations- und Informationstechnologien ausgeschlossen, begründete das BAKOM in seiner Mitteilung vom Dienstag die Ausschreibung des Wettbewerbs.

Nach wie vor könnten vier von zehn Menschen in der Schweiz nicht mit Computer und Internet umgehen. Der Wettbewerb ist zum vierten Mal ausgeschrieben worden. Jedes Jahr werden drei Preise vergeben.

Der eigentliche «Ritter der Kommunikation 2004» ist mit 20 000 Franken dotiert. Der sogenannten e-generation (bis 30 Jahre) ist der Jugendpreis mit ebenfalls 20 000 Franken vorbehalten. Der Sonderpreis ist wie 2003 dem Thema Illettrismus gewidmet. Er ist mit 10 000 Franken dotiert. Einsendeschluss für Projekte ist der 3. September 2004. (sda)

Deine Meinung