12.03.2020 18:48

Virus erreicht US-Fernsehen«Riverdale»-Dreharbeiten wegen Corona gestoppt

Die Dreharbeiten zur Drama-Serie sind bis auf weiteres ausgesetzt. Diverse US-Late-Night-Shows werden zudem ohne Publikum aufgezeichnet.

von
kro

Seit Januar 2020 läuft die vierte Staffel von «Riverdale» auf Netflix – hier ist der Trailer dazu. <i>(Video: The CW)</i>

Mehrere Serien-Produktionen unterbrochen

Die «Riverdale»-Produktion setzt aus, da ein Mitarbeiter der Serie laut «Variety» mit dem Coronavirus in Kontakt kam. Laut einem Sprecher der Produktionsfirma Warner Bros. hatte ein Cast- oder Crew-Mitglied der Drama-Serie Kontakt zu einem positiv getesteten Patienten. Die Person erhalte medizinische Hilfe und werde auf das Virus getestet werden.

Neben «Riverdale» legt auch die Produktion der Disney+-Serie «The Falcon and the Winter Soldier» eine ungeplante Pause ein. Dies, weil für die Show während einer Woche in Prag hätte gedreht werden sollen. In der tschechischen Hauptstadt wurden allerdings wegen des Coronavirus bereits Schulen geschlossen und Events abgesagt. Deswegen sind alle Schauspielerinnen und Schauspieler der Serie laut Collider.com zurück nach Atlanta gereist, wo der Grossteil der Staffel gedreht wird.

TV-Shows ohne Studio-Publikum

Von den beliebten Late-Night-Shows in den USA werden unter anderem die CBS-Shows «Tonight Show» mit Jimmy Fallon und die «Daily Show» mit Trevor Noah ab Montag mit leerer Tribüne produziert. Auch die «Ellen DeGeneres Show» wird ohne Publikum aufgezeichnet.

CBS erklärt den Entscheid laut «First Comic News» so: «In den letzten paar Wochen sind die Produzenten der Late-Night-Shows, die in New York gedreht werden, täglich miteinander im Gespräch. Unsere Shows werden nach regulärem Zeitplan weitergefilmt, einfach ohne Live-Publikum.»

Das Unternehmen versucht damit, die Übertragungsrate zu verringern und seinen Beitrag zur Eindämmung des Covid-19 zu leisten.

SRF ergreift ähnliche Massnahmen

Bei Sendungen im Schweizer Radio und Fernsehen bleibt seit Mittwoch jeder zweite Sitz im Publikum frei. Das wurde auf Anfrage mitgeteilt. Betroffen sind unter anderem die Formate «Arena», «Darf ich bitten?», «Persönlich» und das «Sportpanorama».

SRF beobachte die Entwicklungen laufend und werde im Notfall sogar das gesamte Studiopublikum ausladen.

Auch Prosieben lädt Zuschauer aus

Die Dreharbeiten zu neuen Folgen von «Joko und Klaas gegen Prosieben» stehen an und auch dort wurden gemäss E-Mails, die Bild.de vorliegen, einige Zuschauerinnen und Zuschauer ausgeladen. Konkret diejenigen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem «Risikogebiet» aufgehalten haben.

Hinzu kommen jene, die mit Personen Kontakt hatten, die unter Verdacht einer Infektion stehen ,sowie Zuschauer, die akute Krankheitssymptome aufweisen.

Überraschend: Netflix legt nicht an Usern zu

Das Coronavirus schadet auch Netflix. Entgegen der landläufigen Annahme, die Leute würden mehr Zeit auf dem Streamingportal verbringen, weil sie aktuell angehalten sind, eher nicht auszugehen, sinkt laut «Forbes» das internationale Wachstum der Plattform.

Kino-Blockbuster busten keine Blöcke

Auch die Kinobranche leidet unter dem Virus. Der Release des 25. James-Bond-Films «No Time to Die» wurde von April auf November verschoben. Und «A Quiet Place Part II» läuft nicht wie geplant nächste Woche an – ein neues Startdatum haben Regisseur John Krasinski und der Filmverleih zunächst nicht genannt.

Und: Der neue Disney-Pixar-Animationsfilm «Onward» floppte am Release-Wochenende mit einem weltweiten Einspielergebnis von 67 Millionen Franken, wie Businessinsider.com berichtet.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.