Strassen-Opfervereinigung: RoadCross Geschäftsführer Wiederkehr zurückgetreten
Aktualisiert

Strassen-OpfervereinigungRoadCross Geschäftsführer Wiederkehr zurückgetreten

Roland Wiederkehr, Gründer und Geschäftsführer der Strassenopfer-Vereinigung RoadCross, ist zurückgetreten. Zwanzig Jahre lang hatte sich Wiederkehr für die Opfer von Verkehrsunfällen eingesetzt.

Der Rücktritt erfolgte Ende 2008. Nachfolgerin wird Valesca Zaugg, die seit rund drei Jahren für RoadCross tätig ist, wie Wiederkehr einen Artikel der «NZZ am Sonntag» bestätigte. Der Vereinigung will er in den kommenden zwei Jahren noch als Projektleiter zur Verfügung stehen. Bereits letztes Jahr startete der 65-Jährige ein neues Projekt, die Stiftung Care Cross zur Bekämpfung von Krebs.

(sda)

Deine Meinung