Preiserhöhung: Roaming bei Sunrise wird bis zu 116 Prozent teurer
Aktualisiert

PreiserhöhungRoaming bei Sunrise wird bis zu 116 Prozent teurer

Sunrise hat seine Roaming-Kosten angepasst. Die Telefonie im Ausland ist jetzt viermal so teuer wie bei Swisscom.

von
doz
1 / 3
Sunrise hat seine Roaming-Kosten erhöht.

Sunrise hat seine Roaming-Kosten erhöht.

Keystone/Ennio Leanza
Damit sind die Preise bei Sunrise in der EU fast viermal so teuer als bei Swisscom.

Damit sind die Preise bei Sunrise in der EU fast viermal so teuer als bei Swisscom.

Keystone/Georgios Kefalas
Am teuersten ist aber noch immer Salt.

Am teuersten ist aber noch immer Salt.

Keystone/Laurent Gillieron

Telefonieren und SMS-Verschicken im Ausland kostet mehr. Jedenfalls für alle, die ein Abo bei Sunrise haben. Betroffen ist laut dem «Blick» der Standardtarif. Dieser tritt ein, wenn man ein Abo ohne Roaming gelöst hat und keine Datenpakete einkauft.

Sunrise hat die Preise bis zu 116 Prozent erhöht. Telefonate aus den meisten europäischen Ländern, den USA und Kanada kosten neu 1,75 Franken pro Minute. Früher bezahlte man dafür 1,30 Franken. Das bedeutet einen Preisanstieg von 35 Prozent.

Teurer in allen Regionen

Eingehende Anrufe kosten einen Franken. Auch dies hat sich um 25 Prozent erhöht, denn früher kosteten solche Anrufe 80 Rappen. Bei SMS bezahlt man ausserdem neu 60 statt 50 Rappen.

Ähnlich sieht der Preisanstieg in Länder der Region 2 aus. Dazu gehören Australien, Albanien, Mazedonien oder Thailand. Dort müssen Kunden für Telefonate rund 80 Prozent mehr bezahlen. Auch dort werden SMS teurer. Bis anhin kostete eine Textnachricht 50 Rappen, neu sind dies 70 Rappen.

Salt ist am teuersten

Noch mehr steigen die Preise in Ländern der Region 3 wie Argentinien, Kuba, Ukraine oder Südkorea an. Dort kosten Telefonate ganze 116 Prozent mehr. Auch der Preis für eine SMS steigt von 50 auf 80 Rappen, also um 60 Prozent.

Damit sind die Preise bei Sunrise in der EU fast viermal so teuer als bei Swisscom. Noch teurer wird es bei Salt, wo Anrufe in EU-Ländern 1,79 Franken pro Minute kosten.

Deine Meinung