Robbie-Mania in Dublin
Aktualisiert

Robbie-Mania in Dublin

Vor 90 000 jubelnden Fans hat Robbie Williams in der irischen Hauptstadt Dublin den europäischen Teil seiner Welttournee gestartet. Die Fans verziehen ihm auch einen gründlich misslungenen Spezialeffekt.

Williams in einem schwarzen Mantel und mit rotem Halstuch begeisterte seine Anhänger mit frühen Songs ebenso wie mit Titeln von seinem neuen Album «Intensive Care». Viele der Robbie-Fans hatten dem Auftritt ihres Idols am Freitag stundenlang unter prallem Sonnenschein entgegengefiebert.

Für die Strapazen wurden sie von der Show des Superstars reichlich belohnt. Williams riss die Menge mit Titeln wie «Millenium» und «Strong» mit. Bei seiner gefühlvollen Interpretation des Titels «Feel» sangen schliesslich fast alle Besucher mit.

Der Superstar selbst war mit seinem Auftritt dagegen weniger zufrieden. Deshalb versprach der Brite den Iren ein neues Konzert noch in diesem Jahr - und zwar ein Gratis-Konzert.

«Ich werde noch vor Ende des Jahres zurück sein», sagte der 32- Jährige zum Schluss seiner Show am Freitagabend im Croke-Park- Stadium. Er habe einfach nicht das Gefühl, beim Konzert sein bestes gegeben zu haben, fügte er mit Blick auf einen Stunt hinzu, der ihm nicht wie geplant gelungen war.

Williams hatte sich eigentlich mit einer Gondel nach unten auf die Bühne abseilen wollen, während er seinen Hit «Let Me Entertain You» präsentierte. Allerdings funktionierte die Technik nicht und so war er gezwungen, auf normalem Wege auf das Podium zurückzukehren. Die ohnehin jubelnde Menge nahm sein Angebot mit Enthusiasmus auf.

(sda)

Deine Meinung