Robbie Williams kauft Villa in Los Angeles – verlässt er Genf?
Robbie Williams lebt seit Anfang 2021 in Genf. Jetzt hat sich der Sänger ein Haus in Los Angeles gekauft.

Robbie Williams lebt seit Anfang 2021 in Genf. Jetzt hat sich der Sänger ein Haus in Los Angeles gekauft.

imago images/Matteo Gribaudi
Publiziert

Neue VillaKehrt Robbie Williams jetzt Genf den Rücken zu?

Der Sänger, der seit letztem Jahr in der Schweiz lebt, kehrt Genf vielleicht schon wieder den Rücken: Williams hat sich eine 50-Millionen-Villa in Los Angeles gekauft.

von
Meret Steiger

Der englische Popstar Robbie Williams hat sich ein grosszügiges Anwesen in Los Angeles gekauft, das einst der Komikerin Fanny Brice gehört hat. In Williams Immobilienportfolio gab es in letzter Zeit einige Veränderungen: Anfang 2021 zog der 48-Jährige mit seiner Familie in eine Villa in Genf, um «hoffentlich dem Coronavirus zu entfliehen», wie der Sänger selbst gegenüber der BBC gesagt hat.

Seine anderen beiden Anwesen, ein Haus in Wiltshire und eines in Los Angeles, hat Williams ebenfalls kürzlich verkauft – das Anwesen in Los Angeles gehört jetzt Rapper Drake. In einem Interview mit einem australischen Radiosender formuliert der Sänger die Lage dramatisch: «Wir haben gerade kein Zuhause. Wir haben fast alles verkauft und wohnen im Moment eigentlich nirgends.»

Berühmte Vorbesitzer

Das sogenannte Faring Estate hatte bereits einige bekannte Vorbesitzer. Verkauft wird es von Lauren King, der Witwe von TV-Tycoon Richard King. Seinem Unternehmen gehörten die Rechte an grossen TV-Shows wie «Jeopardy» und der «Oprah Winfrey Show». Davor lebten bereits Filmschaffende und Werbegrössen im Haus. Williams bekam aber noch ein bisschen Rabatt: Das Anwesen war 2018 und 2019 bereits für 70 Millionen Dollar auf dem Markt.

Der Preis wurde erst weiter, auf 58 Millionen, gesenkt – Robbie Williams soll laut «Wall Street Journal» noch 49,5 Millionen Dollar bezahlt haben. Auf dem Instagram-Account des Maklerbüros Hilton & Hyland gibt es einen Einblick in die neue Bleibe der Familie:

Das Haus wurde 2005 zuletzt komplett renoviert. Im Inserat bezeichnen die Makler das Haus als «europäisch inspiriert». Es gibt acht Schlafzimmer, acht Badezimmer und insgesamt fast 1800 Quadratmeter Platz, um sich auszubreiten. Die Quadratmeter verteilen sich auf das Haupthaus, ein Poolhaus und zwei Gästehäuser.

Koi-Teich und temperierter Weinkeller

Polierte Parkettböden, handgeschnitzte Zierleisten und «traditionelle Eleganz» verspricht das Inserat. Und Platz gibt es definitiv auch genug: Im Esszimmer, der Bibliothek und dem Wohnzimmer finden überall mindestens 15 Gäste Platz und können es sich vor den diversen Cheminées gemütlich machen.

Die Küche ist mit modernen Geräten ausgestattet und wird durch einen Frühstücksraum, also ein kleines Esszimmer, ergänzt. Ein weiteres Highlight ist der temperierte Weinkeller – und der Garten. Er wurde von der Landschaftsgärtnerin Nancy Goslee Power entworfen und hat alles: reiche Vegetation, einen Koi-Teich und einen Salzwasserpool. Laternen zwischen Pool- und Haupthaus tauchen den Garten in ein angenehmes Licht. Auch ein Tennisplatz findet auf dem grossen Grundstück Platz, genauso wie ein Gemüse- und Kräutergarten.

Deine Meinung

15 Kommentare