Kein Drama? Von wegen! - Robert De Niro hat Federer etwas verschwiegen
Robert De Niro erteilt Roger Federer im neuen Werbefilm von Schweiz Tourismus eine Absage.

Robert De Niro erteilt Roger Federer im neuen Werbefilm von Schweiz Tourismus eine Absage.

Schweiz Tourismus
Publiziert

Kein Drama? Von wegen!Robert De Niro hat Federer etwas verschwiegen

Der Coup von Schweiz Tourismus mit Roger Federer und Robert de Niro ist gelungen. Dabei weiss De Niro, dass die Schweiz sich bestens für Dramen eignet.

von
Martin Hoch

Der Werbefilm in dem Robert De Niro Roger Federer eine Abfuhr erteilte, schlug ein wie eine Bombe. Auf Youtube zählt das Video nach zwei Tagen bereits über 1,3 Millionen Views. Bereits jetzt zeigt sich, welchen Wert Roger Federer als offizieller Markenbotschafter für die Destination Schweiz darstellt.

Aber Roger: in Zukunft solltest du nicht so schnell klein beigeben. Als Robert De Niro im Video anmerkt, dass es in der Schweiz kein Drama gebe und sagt: «Roger, ich bin ein bestimmter Typ Schauspieler, ich brauche Konflikte, Gefahr». Da resigniert Federer und antwortet: «Ja, ich schätze, du hast recht.»

Tatsächlich hat Robert De Niro im Gespräch jedoch etwas unterschlagen: Denn er weiss bestens, dass unser Land für Dramen geeignet ist. So trieb seine Filmrolle Frankenstein (1994) in der Schweiz ihr Unwesen. Er selber jedoch vermied auch damals beim Dreh, in die Schweiz zu reisen. Es war der Wengener Ernst Aschi Michel, der als Filmdouble die Rolle von Robert De Niro spielte.

«Ruf doch vielleicht mal Tom Hanks an», sagt De Niro im Werbefilm zu Federer. Doch dieser kennt unser Land bereits – das CERN kam im Film «Illuminati» vor. 

«Ruf doch vielleicht mal Tom Hanks an», sagt De Niro im Werbefilm zu Federer. Doch dieser kennt unser Land bereits – das CERN kam im Film «Illuminati» vor.

Schweiz Tourismus

Es würde sich lohnen, wenn Federer noch einmal bei De Niro nachhaken würde. Bei der Gelegenheit könnte er ihm gleich ausrichten, dass Tom Hanks, an den De Niro ihn verweist, die Schweiz bereits bestens kennt. Im Film «Illuminati» besuchte seine Filmrolle Harvard-Wissenschafter Robert Langdon das CERN in Genf. Mord- und Totschlag inklusive.

Ja, es wird höchste Zeit, dass Robert De Niro unser dramatisch schönes Land besucht. Wir hätten untenstehend einige Argumente – Dramen mit Drehort Schweiz.

«Contagion» (2011)

Das Drama spielt mitunter in Genf, dem Hauptsitz der WHO.

Das Drama spielt mitunter in Genf, dem Hauptsitz der WHO.

Schweiz Tourismus

Der Film von Steven Soderbergh mit Matt Damon, Kate Winslet und Gwyneth Paltrow feierte letztes Jahr, zehn Jahre nach Veröffentlichung, bei Streaminganbietern ein Comeback. Denn im Film geht es um eine Pandemie. Ein Fledermaus-Virus breitet sich weltweit aus, Menschen sterben, die Suche nach einem Impfstoff geht los. Als Drehort kommt Genf vor – denn hier befindet sich der Hauptsitz der WHO, der Weltgesundheitsorganisation.

«Mord im Orientexpress» (2017)

Der Star aus der Schweiz: die Dampflok 241-A-65.

Der Star aus der Schweiz: die Dampflok 241-A-65.

Verein 241-A-65

Kenneth Branagh verfilmte vor vier Jahren das Remake des Klassikers «Mord im Orientexpress» mit zahlreichen Stars – mitunter Judi Dench, Penélope Cruz, Willem Dafoe und Johnny Depp. Doch der grösste Star kam aus der Schweiz: die Dampflok 241-A-65, die tatsächlich einst auf der Strecke Basel-Paris den Orientexpress gezogen hat.

«Verblendung» (2011)

Lisbeth Salander stieg im Film in der Masina Suite des The Dolder Grand ab.

Lisbeth Salander stieg im Film in der Masina Suite des The Dolder Grand ab.

Dolder Hotel AG, Heinz Unger

Im Film von David Fincher reist Lisbeth Salander (Rooney Mara) nach Zürich und beweist Geschmack – sie checkt im Luxushotel The Dolder Grand ein. Weitere Szenen werden in Zürichs Innenstadt gedreht.

«Star Wars Episode III – Die Rache der Sith» (2005)

Der Bachalpsee befindet sich bei Star Wars auf dem Planeten Alderaan.

Der Bachalpsee befindet sich bei Star Wars auf dem Planeten Alderaan.

Switzerland Tourism

Der Planet Alderaan im Film von George Lucas liegt nicht in einer entfernten Galaxie, sondern mitten im Berner Oberland. Denn die Dreharbeiten des von der Königsfamilie Organa regierten Planeten fanden in Grindelwald statt. Alderaan wird wohl als friedliches Idyll beschrieben, doch das Drama bleibt nicht aus, denn der Planet wird von einem Todesstern zerstört.

«Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen» (2018)

Im Film mit Hauptprotagonist Gellert Grindelwald war man auch im Berner Oberland unterwegs.

Im Film mit Hauptprotagonist Gellert Grindelwald war man auch im Berner Oberland unterwegs.

Schweiz Tourismus

Nicht nur der Hauptprotagonist trägt den Namen der Tourismusdestination – Gellert Grindelwald (Johnny Depp) – ein Teil des Films wurde auch im Berner Oberland abgedreht.

Und das sind noch längst nicht alle Hollywood-Dramen, die sich in der Schweiz abgespielt haben. Man denke an all die Bond-Filme, die in der Schweiz gedreht wurden, an «Der seidene Faden», der 2017 rauskam und einige Szenen aus dem Grandhotel Giessbach enthält, an die Szene von «Ironman 3» vor dem Bundeshaus in Bern oder der Thriller «Phenomena» von Kult-Regisseur Dario Argento, bei dem mitunter im Zürcher Rieterpark gedreht wurde.

Kunst-Tour durch die Stadt Zuerich: Parkansicht des Rietbergmuseums.

Kunst-Tour durch die Stadt Zuerich: Parkansicht des Rietbergmuseums.

Switzerland Tourism

Welches ist dein Lieblingsfilm mit Drehort in der Schweiz? Verrate ihn uns in den Kommentaren.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

39 Kommentare