Robo-Wachhund aus Korea
Aktualisiert

Robo-Wachhund aus Korea

Nachdem Sony den beliebten Roboterhund Aibo eingeschläfert hat, tritt der koreanische Genibo in seine Fussstapfen.

Der einem Bullterrier nachempfundene Genibo eignet sich dank eingebauter Kamera als Wachhund und hört im Gegensatz zu Aibo auf rund hundert Befehle seines Herrchens. Kommandos wie «Sitz», «Komm her» und «mach einen Handstand» führt er dank eingebauten Mikrofon anstandslos aus.

Auf liebevolle Streicheleinheiten reagiert der Elektro-Kläffer mit Schwanzwedeln. Bereits nächstes Jahr will der südkoreanische Hersteller DasaTech den Aibo-Nachfolger auf den Markt bringen. Über den Preis ist noch nichts bekannt.

Deine Meinung