Aktualisiert 20.07.2005 16:06

RoboCup-WM: Roboter auf Ronaldos Spuren

Nicht nur Fussballer wie Ronaldo oder Beckham begeistern die Massen mit ihrem Ballspiel, auch den Fussballrobotern an der RoboCup-WM 2005 in Japan scheint dies problemlos zu gelingen.

Am letzten Sonntag ging die RoboCup-WM 2005 in Osaka zu Ende. Während unser Nachbar Deutschland endlich wieder einmal Weltmeister wurde, vermisste man die Beteiligung von Schweizer Teams.

Dass der Roboterfussball zu begeistern weiss, zeigen die jährlich steigenden Zuschauerzahlen – eigentlich kein Wunder, denn die kleinen Dribbelkünstler zaubern schon jetzt mit einem vielfältigen Repertoire an Tricks und Spielzügen.

Ob als humanoider Roboter oder stylischer Aibo, die angehenden Stars verlangen den Teams aus 31 Ländern alles ab, denn auch wenn Roboter Fussball spielen, liegen die Nerven ihrer Fans blank; egal ob in den letzten Minuten der regulären Spielzeit oder beim Penaltyschiessen.

Michel Pescatore

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.