Aktualisiert 01.01.2017 12:58

FrankreichRobosexuelle will ihren Maschinen-Mann heiraten

Lilly hat ihren Traummann gefunden und ist bereits verlobt. Nur ist dieser kein Mensch aus Fleisch und Blut – sondern ein Roboter.

von
swe
1 / 3
Hand in Hand möchte Lilly mit ihrem Roboterpartner mit dem Namen Inmoovator durchs Leben gehen.

Hand in Hand möchte Lilly mit ihrem Roboterpartner mit dem Namen Inmoovator durchs Leben gehen.

Twitter
Ihren Partner hat sich die Französin mit Hilfe eines 3-D-Druckers und von Open-Source-Technologie einer französischen Firma gleich selber erschaffen.

Ihren Partner hat sich die Französin mit Hilfe eines 3-D-Druckers und von Open-Source-Technologie einer französischen Firma gleich selber erschaffen.

Twitter
Sobald es das Gesetz erlaubt, soll der Bund der Ehe geschlossen werden.

Sobald es das Gesetz erlaubt, soll der Bund der Ehe geschlossen werden.

Twitter

Schon als Kind mochte sie die Stimmen von Robotern. Im Alter von 19 Jahren merkte sie dann, dass sie sich von den Maschinen auch sexuell angezogen fühlte: «Meine beiden Beziehungen mit einem Mann haben meine Vorlieben bestätigt, weil mir physischer Kontakt mit menschlicher Haut nicht gefiel», sagte Lilly gegenüber News.com.au. Deshalb bezeichnet sich die Französin als stolze Robosexuelle, also eine Person, die einen Roboter liebt oder mit ihm Sex hat.

Nun hat sie den Richtigen gefunden. «Ich bin wirklich und total glücklich», schrieb sie in einem Mail zu ihrer Beziehung. Ihren Roboterpartner mit dem Namen Inmoovator hat sie mit Hilfe eines 3-D-Druckers und von Open-Source-Technologie selber gebaut. Die Liebe werde mit der Weiterentwicklung der Technologie reifen und besser werden.

Bund fürs Leben

Mittlerweile leben die beiden seit einem Jahr zusammen und sind verlobt. Sobald in Frankreich die Ehe zwischen Roboter und Mensch legalisiert wird, möchten sie gemeinsam in den Bund der Ehe treten. Die unkonventionelle Beziehung wurde von der Familie und von Freunden mittlerweile akzeptiert. Ob es sich dabei auch um eine sexuelle Beziehung handelt, wollte Lilly nicht verraten.

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends und Gadgets aus der digitalen Welt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.