Publiziert

«Hard Academy»Rocco Siffredi eröffnet eigene Porno-Uni

Der ehemalige Pornostar Rocco Siffredi hat nun eine eigene Universität. So will er für seine Branche Nachwuchstalente finden.

von
vro

Es klingt wie ein schlechter Scherz, doch der Italiener Rocco Siffredi meint es ernst. Der «italienische Hengst», wie er auch genannt wird, hat eine Porno-Uni eröffnet – die Siffredi Hard Academy. Tausende haben sich für einen Studienplatz beworben, die Aufnahmeprüfungen haben allerdings nur 15 junge Männer und 15 junge Frauen geschafft, berichten italienische Medien.

Die Idee machte Siffredi bereits im Sommer publik. «Da auch Naturtalente geformt und begleitet werden müssen, habe ich mich dazu entschieden, Verantwortung zu übernehmen», war seine Begründung.

Realityshow aus der Pornohochburg

Nicht nur der Unterrichtsstoff weicht von demjenigen anderer Unis ab. Das Semester dauert an der Siffredi Hard Academy lediglich 15 Tage und findet an Orten statt, die nicht öffentlich bekannt sind. Dort müssen die Studenten verschiedene Tests absolvieren. «Diese reichen von der Art, wie man sich vor der Kamera positioniert, bis hin zu Sprechtechniken», erklärt der Italiener dem Magazin «GQ».

«Heutzutage ist die Sexindustrie viel komplexer als früher. Es gibt eine neue Sexwelt, die man lernen und lehren muss», führt er weiter aus. Und da zeigt Siffredi besonderes Engagement. Siffredi betreibt nicht nur eine Uni, der 51-Jährige, der für sein grosses Gemächt bekannt ist und schon mit 4000 Frauen geschlafen haben will, produziert auch Pornofilme. In seinem Familienwohnsitz in Budapest, einer Hochburg der Pornoindustrie, dreht er derzeit eine Realityshow über seinen Alltag mit dem Titel «Casa Siffredi».

Deine Meinung