Aktualisiert 29.06.2005 07:08

Roche entgeht US-Klagen

Der Basler Pharmakonzern Roche muss keine Klagen von ausländischen Vitamin-Abnehmern in den USA befürchten.

Ein Appellationsgericht entschied auch in einem letzten Punkt, das solche Klagen nicht im Kompetenzbereich amerikanischer Gerichte liegen, wie Roche am Mittwoch bekannt gab. Im Juni 2004 hatte bereits der US-Supreme Court in fünf von sechs Punkten für Roche entschieden. Beim so genannten Empagran-Fall ging es um Schadenersatzklagen wegen zu hoher Preise für Tiervitamine. Ausländische Käufer hatten - angeführt vom ecuadorianischen Unternehmen Empagran - Roche, BASF und Aventis wegen überhöhter Preisforderungen und -absprachen ausserhalb der USA vor amerikanischen Gerichten eingeklagt. In den USA hatten Roche und andere Konzerne bereits 1999 ein Strafgeld von 1,2 Milliarden Dollar wegen Preisabsprachen gezahlt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.